• Strona główna
  • Die Hofgeschichtsschreibung im mittelalterlichen Europa (oprawa miękka)

Jarosław Wenta, Rudolf Schieffer (red.)

Die Hofgeschichtsschreibung im mittelalterlichen Europa (oprawa miękka)

Wysyłamy w ciągu 5 dni
ISBN:
83-231-1916-3
Rok wydania:
2006
Liczba stron:
256
Nr wydania:
pierwsze
Typ okładki:
miękka
Seria:
Subsidia Historiographica III
Wydawca:
Wydawnictwo Naukowe Uniwersytetu Mikołaja Kopernika

26,25 zł

miękka

Jarosław Wenta, Rudolf Schieffer (red.)

Die Hofgeschichtsschreibung im mittelalterlichen Europa (oprawa miękka)

Rudolf Schieffer: Geschichtsschreibung am Hof Karls des Großen;
Martina Giese: Die Historiographie im Umfeld des ottonischen Hofes;
Jaroslaw Wenta: "Die Annalen des Königreiches". Das Problem der Anfänge der Annalistik in Polen;
Marie Blahova: Die Hofgeschichtsschreibung am böhmischen Herrscherhof im Mittelalter;
Jerzy Pysiak: Die heidnische Vergangenheit der Franken in der Geschichtsschreibung der Kapetinger zur Zeit Philipp Augusts und Ludwigs des Heiligen;
Piotr Oliński: Am Hofe Boleslaw Schiefmunds. Die Chronik des Gallus Anonymus;
Klaus Nass: Hofgeschichtsschreibung bei den Welfen im 12. und 13. Jahrhundert;
Ryszard Grzesik: Die Ungarisch-polnische Chronik - ein Blick des ungarischen Hofes auf die eigene Vergangenheit;
Marketa Dlouha: Rex pius et largus. Das Bild Wenzels II. in der Königsaaler Chronik;
Wojciech Mrozowicz: Cronica principum Polonie und Cronica ducum Silesie - Die Hauptwerke der Fürstenchronistik Schlesiens (einige Überlieferungs- und Deutungsprobleme);
Marek Derwich: In Polemik gegen den Hof Ludwigs von Anjou. Die historiographische Tätigkeit Johanns von Czamków (Janko z Czarnkowa);
Norbert Kersken: Bischöfe als Historiker. Geistliche Höfe als Zentren der Geschichtsschreibung im Mittelalter; Heike Johanna Mierau: Papst-Kaiser-Chroniken an den Höfen des Spätmittelalters: Benutzungsformen und Rezeptionsmotive;
Thomas Wünsch: Zur Funktion der humanistischen Geschichtsschreibung im politischen Konzept ostmitteleuropäischer Höfe am Ende des 15. Jahrhunderts (Krakau und Buda);
Claudia Mörtl: Wie schreibt ein Papst Geschichte? Zum Umgang mit Vorlagen in den Commentarii Pius II.

  • Piotr Zariczny

    Der Band enthält unter anderem folgende Beiträge zur mittelalterlichen Historiographie: Jarosław Wenta: „Die Annalen des Königreiches". Das Problem der Anfange der Annalistik in Polen; Marie Blahova: Die Hofgeschichtsschreibung am böhmischen Herrscherhof im Mittelalter, Piotr Oliński: Am Hofe Bolesław Schiefmunds. Die Chronik des Gallus Anonymus; Ryszard Grzesik: Die ungarisch-polnische Chronik — ein Blick des ungarischen Hofes auf die eigene Vergangenheit, Marketa Dlouha: Rex pius et largus. Das Bild Wenzels II. in der Königsaaler Chronik; Wojciech Mrozowicz: Cronica principum Polonie und Cronica ducum Silesie - Die Hauptwerke der Fürstenchronistik Schlesiens (einige Üb erlieferungs- und Deutungsprobleme'); Marek Derwich: In Polemik gegen den Hof Ludwigs vonAnjou. Die historiographische Tätigkeit Johanns von Czarnków (Janko z Czarnkowa)', Norbert Kersken: Bischöfe als Historiker. Geistliche Höfe als Zentren der Geschichtsschreibung im Mittelalter, Thomas Wünsch: Zur Funktion der humanistischen Geschichtsschreibung im politischen Konzept ostmitteleuropäischer Höfe am Ende des 15. Jahrhunderts (Krakau und Buda).
Napisz recenzję

Napisz własną recenzję

Captcha

Newsletter

Jeśli są Państwo zainteresowani otrzymywaniem aktualnych informacji z Wydawnictwa Naukowego UMK, prosimy o zapisanie się do listy odbiorców naszego newslettera.

Dodano do koszyka:

Lorem ipsum